Der Weltgebetstag hat für mich so viele Facetten, wie ein geschliffener Stein, der je mehr man ihn anschaut, über seine Herkunft weiss und im Licht betrachtet, umso grösser ist die Faszination. Was vor über 130 Jahren von einigen mutigen Frauen begonnen wurde, ist zu einer weltumspannenden ökumenischen Organisation herangewachsen. Auch in der Schweiz hatte und hat diese Basisbewegung einen grossen Einfluss auf das Zusammenleben der verschiedenen Denominationen. WGT heisst: reisen an Ort mit dem Kopf und dem Herzen.

Heidi Wettstein, christkatholisch, aus Winterthur

La Journée mondiale de prière a pour moi de nombreuses facettes, comme un joyau taillé. Plus on le regarde, plus on connaît son origine et plus on l’admire à la lumière, plus la fascination est grande. Ce qui a été lancé il y a plus de 130 ans par quelques femmes courageuses est devenu une organisation œcuménique mondiale. En Suisse aussi, ce mouvement de base a eu et continue d’avoir une grande influence sur la coexistence des différentes confessions. JMP signifie : nul besoin de se déplacer pour voyager avec la tête et le cœur.

Heidi Wettstein, catholique-chrétienne de Winterthur