Weltgebetstag trotz Corona – WGT Januar Brief 2021

Liebe Weltgebetstagsfrauen, gud moning, sista!

Ein gutes neues Jahr wünschen wir euch mit vielen stärkenden Begegnungen, glücklichen Stunden und wieder mehr unbeschwerter Nähe. Noch stehen wir in Corona-Zeiten, und einige kantonale Einführungsveranstaltungen werden nicht durchgeführt. Wir schreiben euch heute, um euch darin zu bestärken, in den Pfarreien und Kirchgemeinden frohgemut mit den Vorbereitungen für den Weltgebetstag zu beginnen. Der 5. März findet statt, und mit ihm die weltumspannende Weltgebetstagsfeier, vielleicht anders als gewohnt. Suchen wir miteinander nach kreativen Wegen, unsere Solidarität mit den Frauen in Vanuatu kraftvoll zu leben. Das gemeinsame Gebet und unser herzhaftes Teilen verbinden uns alle miteinander. In unsicheren Zeiten werden unsere Solidaritätsprojekte noch wichtiger und bedeutsamer. Weltweit gilt doch gerade auch in Corona-Zeiten, dass wir auf festen Grund bauen wollen.

Ein paar alternative Ideen zur Gestaltung der Weltgebetstagsfeier in dieser besonderen Zeit gibt es auf der WGT-Homepage. Schaut doch ab und zu rein:

https://wgt.ch/downloads-2021-vanuatu/

Wartet mit den Bestellungen bitte nicht bis zum allerletzten Moment. Material braucht es auch für die Vorbereitung und den Plan B. Denn auch der Erlös des Materialverkaufs geht in die Kollekte und unterstützt WGT-Frauenprojekte weltweit.

Wir danken euch jetzt schon für euren Einsatz beim Vorbereiten und beim Feiern. Und wenn ihr mal müde seid, lasst euch neu aufrichten und mit Lebensenergie anstecken vom FrauenPower-Song «Mama Pasifika» aus Vanuatu:

https://www.youtube.com/watch?v=4xCOovunf8s

«Sista, stanap strong!»

Wir freuen uns, wenn ihr diesen Brief an eure WGT-Frauen weiterleitet und euch auch untereinander inspiriert und ermutigt. Tank yu tumas.

Lukim yu!

Euer Weltgebetstagskomitee der Schweiz

Menü